Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Etliche Fragen zum PA weil erstes Piercing überhaupt
#1
Hallo liebes Forum,

ich trage mich seit Jahren mit dem Gedanken, mir einen PA stechen zu lassen. Nach langer Recherche würde ich auch gleich relativ groß anfangen, also nicht unter 3 mm Durchmesser. 

Da ich ein notorischer Overthinker bin, habe ich einige Fragen, über die ich mir den Kopf zerbreche:

1.) stört es einen Piercer, wenn man für sein erstes Piercing gleich ein Intimpiercing will? Der Piercer könnte ja sagen, dass ich keine Ahnung habe, was auf mich zukommt oder wie ich das Piercing nach dem Stechen pflegen muss. Was meint ihr da?

2.) sollte man für den Termin beim Piercer im Genitalbereich enthaart/rasiert sein?

3.) Spielt die Größe meines Penis im nicht-erigierten Zustand eine Rolle, wenn der Größenunterschied zur Erektion relativ groß ist (Stichwort Blutpenis)?

Ich hoffe ihr versteht, dass ich das Fragen muss, bevor ich mir einen Termin geben lasse (hab schon ein Studio im Auge), weil ich einfach bisschen ungeschickt im sozialen Miteinander bin und diese Sachen mir einfach keine Ruhe lassen.

Viele Grüße
Zitieren
#2
Also erstmal Willkommen hier im Forum .

zu 1: Dem Piercer ist es egal ob dein erstes Piercing oder nicht . Dir sollte nur genau erklärt werden wie es abläuft und was du beachten mußt beim Pflegen und wenn du was nicht verstehst dann frag den Piercer halt nochmals nach , die beissen in den seltensten fällen bei nachfragen .

zu 2: KOmmt auf deine behaarung an , wenn sie sehr stark ist wäre ein stutzen schon gut sonst könnten die haare in die wunde kommen was nicht gewollt ist. Wenn du allerdings eh eine kurze behaarung hast dann ist das ned unbedingt ein muß , wäre aber auch sinnvoll wenn sie kurz wären .

zu 3: Wenn er sehr stark ist dann solltest du das schon mit erwähnen das er das beachtet , aber normal spielt das nur eine Nebenrolle beim stechen selbst , beim schmuck sollte es beachtet werden das kein untermaß genutzt wird.
Zitieren
#3
Willkommen im Forum,
meiner Meinung nach ist das Bohren mit 2,5 mm ein Minimum.
Zu den anderen Fragen: Sei cool und vertraue dir selbst!
Zitieren
#4
Ich kann Pierre nur zustimmen! Lies dich durchs Forum und Du wirst schnell rausfinden, fast allen ging es wie Dir… Zweifel und Denken vorher, hinterher blankes Unverständnis, warum solang gewartet wurde! PA ist einfach unglaublich GUT! Nie wieder ohne! Sagt meine Frau auch!
10mm PA
3mm Hafada
Zitieren
#5
Hallooo erstmal ....
Ich schließe mich den Forumsgenossen soweit an .
Ich denke das ein rasierter Schambereich für den Piercer angenehmer ist .
Als erstes Piercing finde ich es interessant , eines der am einfachsten verheilen den Piercings überhaupt ....
Allerdings kann es durchaus passieren das mal eine Dame so einen Schmuck nicht mag .
Das sollte nicht abschrecken da nach der Abheilung der Ring auch wieder länger draußen bleiben kann ohne das es wieder zuwächst !.
PA 8mm
Frenum ( überdehnt aber noch intakt )
2 Lobes 8mm
12 Helix selbstgestochen - 1x 6mm gedehnt 
Innerconche
Zunge
Nostril 
Septum aktuell bei 5mm
2x BW
Nabel
Lippe
Zitieren
#6
Ganz ehrlich, @Matze bei mir ist es auch mein erstes Piercing gewesen! Und auch weiter sind nur IP dazu gekommen, selbst bei meiner Herzdame kamen nun 3 IP dazu… Piercings müssen ja auch nicht offensichtlich sein… ;-) sind ja auch voll persönlich! Und ich genieße meine IP mega!
10mm PA
3mm Hafada
Zitieren
#7
Hallo Loveless,
Ich kann mich meinen „Vorkommentatoren“ nur anschließen. Bei mir war der PA mein erstes Piercing und ehrlich gesagt, ich wollte ihn haben und habe es einfach gemacht. Der Piercer hat mich gleich überzeugt, da er sehr einen sehr kompetenten Eindruck machte und das auch bestätigt hat. Hinsichtlich des Piercings solltest du dem Piercer sagen, dass du einen Blutpenis hast, er wird dir dann vermutlich einen Ring mit größerem Durchmesser als Erstschmuck einsetzen, um Untermaß zu vermeiden. War bei mir genauso, allerdings war der Durchmesser mit 22mm zu groß. Das habe ich zwischenzeitlich, wegen des Umklappens, korrigiert und bin derzeit bei 5 x 17 mm.
Grüße Page
Zitieren
#8
Page, ich kann voll und ganz zustimmen!!!
10mm PA
3mm Hafada
Zitieren
#9
Jetzt nicht böse gemeint aber jede deiner Fragen sollte dir dein Piercer beantworten.

Du bezahlst ihn ja damit er dich mit einer Kanüle sticht und ein Stück Metal in deinen Penis einsetzt, also ich würde mit dieser Person ein vertrauensvolles Verhältnis haben wollen.

Denk dran der durchlöchert deinen Penis, Scham vor dummen Fragen ist irgendwie fehl am Platz. Wink


Aber ich will dir deine Fragen trotzdem beantworten:

1. Ein guter Piercer entscheidet aus gutem Gewissen, nicht weil er dich wie ein Produkt abfertigen will. Das bedeutet aber auch wenn er nicht will oder kann musst du das akzeptieren.

2. Du musst dich nicht rasieren, aber wenn du stark behaart bist vielleicht etwas stutzen, Piercer arbeiten oft mit Handschuhe und die ziehen schnell an deinen Haaren, ich würde zumindest etwas stutzen wenn du einen Urwald da unten hast.

3. Keine Sorge am Anfang nimmt man extra etwas größeren Durchmesser vom Ring da kann der Ständer munter wachsen.

Und noch was, der Piercer sollte dir halbwegs Sympathisch sein, nicht bester Freund, aber er sollte dich auch als Introvertierter gut beraten und ernst nehmen.
Zitieren
#10
Ich stelle meine Frage einfach mal hier, dann muss kein neuer thread aufgemacht werden.

Mein PA ist jetzt 7 Tage alt, die ersten 2 Tage hat es schon sehr geblutet aber inzwischen ist alles glaube ich ganz gut abgeheilt. Das brennen beim pinkeln ist größten teils weg. Seit 2 Tagen ist es nun aber so das es quasi die meiste Zeit des Tages gar keine Probleme macht beim Pinkeln, Aber dann hin und wieder 2-3 mal sehr doll brennt. Ich erkenne da leider kein Muster oder Ähnliches. 4-5 mal ist alles gut und dann brennt es auf einmal wieder. Hat da jemand ein Rat ?
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste