Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
GUICHE-ab welcher Ringgröße spürt man was?
#21
Drahtstärke 8mm ist schon solide.
Zitieren
#22
Absolut, allerdings sind das Gewicht und die 15mm Kugeln von Stahlbarbells sensationell.
Wenn alle meine Piercings rauswachsen würden, um den PA und die Guiches würde ich extrem weinen.
Der Orgasmus ist soviel extremer mit.
Besser als alle interne Analstimmulation.
PA 10x15 mm | 3 Frenum 5x15mm | 6 Hafadas je 10x16 mm | 3 Guiche je 12x15 mm
Zitieren
#23
Heute, am 25.01.2024, habe ich mein Guiche von 6 mm auf 7 mm dehnen lassen, und es verlief wirklich gut. Mein Ziel ist es, in einem halben Jahr auf 8 mm zu kommen.

Als ich noch bei 6 mm war, trug ich Titan, aber jetzt, bei 7 mm, habe ich auf Chirurgenstahl gewechselt. Das ist etwas schwerer, fühlt sich jedoch nach etwa 6 Stunden Tragen sehr angenehm an.
Zitieren
#24
Ich bin vor ein paar Tagen, bei 5mm angekommen.
Das ist ca 6 Wochen nach dem Stechen, sicherlich nicht unbedingt vernünftig, ging aber ohne jeglichen Nachdruck.
Die Länge des Stichkanals liegt bei ca. 18 - 29 mm, also alles im grünen Bereich.
Seit dem Wechsel auf 5x22 Titan SIB ist das Ziepen beim längeren Sitzen, endlich Geschichte.
Teilweise spüre ich ein angenehmes Kribbeln. Hoffentlich ein Zeichen für eine funktionierende Wundheilung.
Das Upgrade auf 6mm Steht erfolgt aber definitiv erst nach vollständiger Abheilung.
Den Unterschied wird man dann sicherlich deutlich spüren.

Gruß Joe
Zitieren
#25
Ich habe allerdings den Eindruck, dass die Empfindsamkeit mit der Zeit etwas abnimmt. Ich muss schon mehr Druck auf den Damm/Anus ausüben mit dem Schmuck, um das gleiche geile Gefühl zu bekommen wie am Anfang des Guiche.
PA 10x15 mm | 3 Frenum 5x15mm | 6 Hafadas je 10x16 mm | 3 Guiche je 12x15 mm
Zitieren
#26
(27.01.2024, 23:19)Rockymountain schrieb: Ich habe allerdings den Eindruck, dass die Empfindsamkeit mit der Zeit etwas abnimmt. Ich muss schon mehr Druck auf den Damm/Anus ausüben mit dem Schmuck, um das gleiche geile Gefühl zu bekommen wie am Anfang des Guiche.

Ich glaube dass beim Guiche, ein erheblicher Teil "des Feelings", durch die Eigenbewegung des Schmucks verursacht wird. Ein Ring der vor und zurück schwingen kann, bringt da deutlich mehr als deine Tunnels.

Selbst mit dem leichten 5mm Titan SIB, den ich aktuell trage, spürt man, bei bestimmten Bewegungen, den Guiche deutlich. Ich bin sehr gespannt, wie das mit größerer Stärke und Edelstahl Schmuck ist.

Gruß Joe
Zitieren
#27
(05.02.2024, 06:35)Joe. schrieb:
(27.01.2024, 23:19)Rockymountain schrieb: Ich habe allerdings den Eindruck, dass die Empfindsamkeit mit der Zeit etwas abnimmt. Ich muss schon mehr Druck auf den Damm/Anus ausüben mit dem Schmuck, um das gleiche geile Gefühl zu bekommen wie am Anfang des Guiche.

Ich glaube dass beim Guiche, ein erheblicher Teil "des Feelings", durch die Eigenbewegung des Schmucks verursacht wird. Ein Ring der vor und zurück schwingen kann, bringt da deutlich mehr als deine Tunnels.

Selbst mit dem leichten 5mm Titan SIB, den ich aktuell trage, spürt man, bei bestimmten Bewegungen, den Guiche deutlich. Ich bin sehr gespannt, wie das mit größerer Stärke und Edelstahl Schmuck ist.

Gruß Joe

Ich stimme dir zu. Mit einer Drahtstärke von 7 Millimetern spüre ich während des Geschlechtsverkehrs bzw bei den typischen Bewegungen deutlich die Schwingungen des Rings und das Anschlagen der Schraubkugel am Damm beziehungsweise am Hodensack.
Zitieren
#28
Ich bin sehr gespannt, wie der Unterschied beim Wechsel auf den schwereren Edelstahl Ring sein wird.
Bisher bin ich, wegen der Abheilphase, mit Gewicht sehr vorsichtig gewesen und habe ausschließlich Titan Schmuck getragen.
Hätte ich nicht die Notbremse gezogen, wäre ich wahrscheinlich auch schon bei 8 oder 10mm
Aktuell ist der Stichkanal an Ein- und Austritt noch etwas empfindlich. Was nach 2 Monaten ja auch völlig normal ist.
Ich hoffe, dass ich in ca zwei Wochen, bereit für den nächsten Schritt bin.
Von der Dehnung her, dürfte es wieder ein Flutschein werden.
Dicht am Sackansatz ist das Gewebe sehr flexibel.

Gruß Joe
Zitieren
#29
Seit dem 25.01.2024 trage ich beim Guiche einen Schmuck mit einer Drahtstärke von 7 mm, hergestellt aus Edelstahl. Sowohl die beeindruckende Drahtstärke als auch das höhere Gewicht des Edelstahls machen einen deutlichen Eindruck, finde ich.

Tatsächlich empfinde ich das Tragegefühl sogar als angenehmer im Vergleich zu dem 6mm-Ring aus Titan.

Mein Ziel ist es letztendlich, die Drahtstärke am Guiche auf 8 mm zu erhöhen – nicht mehr und nicht weniger. Dabei bevorzuge ich weiterhin das Gewicht des Edelstahls. Vielleicht werde ich tatsächlich mein "Familiengold" als Schmuck für das Guiche verwenden... :-) Für den abschließenden Dehnschritt nehme ich mir jedoch bis September 2024 Zeit, um sicherzustellen, dass die letzte Dehnung gut verheilt.

Abschließend kann ich sagen: Ich liebe mein Guiche! Im Leben mag es Dinge geben, die ich bereue oder anders gemacht hätte, aber mein Guiche gehört definitiv nicht dazu!
Zitieren
#30
Hallo Niki1977,
Tolles statement!

Gruß Page

Hallo Niki1977,
Tolles statement!

Gruß Page
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste